Botschaft von Maria Magdalena / Lady Nada  
   
übermittelt durch S a l i r a´ (www.salira.de) - 06.07.2010


"Lichtarbeit ist Liebesarbeit"


Dies ist Maria Magdalena, die nun wieder zu Dir spricht, mein Kind. Es ist mir eine unsagbare Freude, wie ihr alle im Kollektiv am 26.06. miteinander verbunden ward und jeder auf seine ganz eigene Art und Weise, den an sich gerichteten Auftrag erfüllt hat, um den Gaia gebeten hat.

Für uns war dies auch ein sehr schönes Erlebnis mit Euch gemeinsam dies zu erfüllen. Wir möchten Euch noch einige Dinge berichten, die uns aufgefallen sind. Wir, das ist wieder ein Kollektiv, in dem unter anderem: Yesuah, Toth, Kwan Yin, Hilarion, Maria hier nur um einige Namen zu nennen, wenn ich sage: wir… anwesend sind.

Doch möchte ich mich zuerst Eurer „Wir-Form“ zuwenden. Denn dies scheint im Moment sehr wichtig zu sein, da eine Verwirrung herrscht, mit Angaben von Daten, die durch andere Medien fließen, die wir nicht beurteilen möchten, ganz im Gegenteil. Wir verneigen uns auch hier vor dem Einsatz. Doch ist es uns wichtig, dies nochmals auszuführen, dass die Lichtarbeit auch eine Liebesarbeit ist und dies auch weiterhin so sein sollte. So seid ihr alle auch Liebesarbeiter. Zu viele Daten und Fakten und Formen könnten verunsichern und die Liebesarbeit zu einer Pflichterfüllung werden lassen.

Wir sind Euch sehr nahe und bitten Euch, bei der Einfachheit zu bleiben. Wir bitten Euch weiterhin, dem inneren Ruf zu hören, den Gaia demnächst noch öfters als je zu vor auf Euch senden wird, da ihr alle sehr eng mit Ihr verbunden seid und seit dem 26.06. noch inniger als je zu vor.

Dieses Datum war sehr wichtig, da wir auch eine ganz besondere Konstellation hatten (siehe letzte Botschaft). Deshalb baten wir Euch auch zu diesem Datum, Euren inneren Ruf zu hören und Euren Auftrag zu erfüllen. Jeder, mit dem was er/sie auf diese Erde mitgebracht hat und was sich in der nächsten Zeit noch weiterhin und spürbar sowie fassbar für jeden Einzelnen äußern wird.

Diese Worte, bitte ich jeden von Euch nachfühlen zu lassen und zu spüren. Egal mit welcher Art und Weise Ihr arbeitet, was Ihr gelernt habt und auch was Ihr an innerem Wissen in Euch tragt, wir- das was ihr die aufgestiegenen Meister, arbeiten ganz einfach, mit einfachen aber effektiven Mitteln.

Vielleicht mein Freund Toth, er neigt dazu, in seiner kreativen Art, der Schöpfung aus dem kristallinen Licht, schon mal ein wenig mehr ausholend zu arbeiten (die, die mit ihm arbeiten, wissen hier genau, wovon ich rede und hören auch meinen freundschaftlichen, gutgelaunten Lacher). Doch alle anderen arbeiten einfach.

Aus dieser Einfachheit heraus, kann vieles wachsen und gedeihen, denn in dieser Einfachheit überlegst Du nicht. Sobald Du überlegst, bist Du im Kopf und in diesem Falle spielt Ego, in einigen Fällen manchmal kräftig einen Streich.

Wenn Du allerdings aus Deinem Herzen heraus, gewisse Dinge, wie z.B. Deine Arbeit verrichtest, ist dies Herzzentriert und hat eine ganz andere Qualität. Ich denke allerdings, dass Du dies auch weißt. Du hast so viel Potenzial auf diese Erde mitgebracht, welches nun Stück für Stück mit Deinem bewussten Sein integriert wird. Nutze es mein Kind.

Nun nochmals zu den Datenangaben, natürlich könnt ihr Euch weiterhin an vorgegebene Daten halten und alles so machen, wie es dort geschrieben steht. Doch hier nochmals von mir einen lieb gemeinten Rat: dies bitte nur, wenn es auch für Euch stimmig ist. Wenn Ihr ein innerliches NEIN verspürt, dann lebt dieses Nein auch. Erlaubt Euch mehr auf Eure inneren Impulse zu verlassen. Wisse, dass die geschriebenen Botschaften, der unterschiedlichen Medien immer mit Deinem Herzen zu prüfen sind, auch diese hier. Jeder Mensch liest und versteht diese Worte, anderes und einzigartig. Das, was bei Dir ankommen soll, ist das was Dein Herz erreicht. Deshalb fühle den Botschaften nach, egal aus welchen Kanälen diese kommen, ob Du Resonanz verspürst, mein Kind. So ist die Essenz einer Botschaft immer eine Einzigartige, dies bezieht sich nicht unbedingt auf gechannelte Botschaften, sondern auch auf diese, die aus anderen Quellen kommen. In der nächsten Zeit bist Du gefragt, in Deine Eigenverantwortung zu gehen. Das heißt für Dich zu prüfen, was für Dich stimmig ist. Denn so wirst du in der nahen Zeit besser für Dich filtern können und das ist für die kommende Zeit sehr wichtig. Doch nun wieder zu Gaia.

Erlaubt Euch, so wie das Bewusstsein von Gaia immer vermehrt ihre Frequenz aussendet, diese zu fühlen. Ihr werdet wissen, wann der Zeitpunkt ist. Wenn Du magst, lege Dich auf das im Moment wunderbare Gras, in Ihren Schoß und verbinde Dich mit Ihrem Herzschlag, so dass Dein Herzschlag und der Ihrige synchron verlaufen. Du wirst erstaunt sein, wie wohltuend dies ist, mein Kind. Vielleicht möchtest Du dies gerade jetzt im Moment tun? Dann tue es und fühle, mein Kind. (Pause)

Im Moment ist es bei einigen sehr ruhig, in sich ruhend - bei anderen ist dies die Ruhe vor dem Sturm. Richtet Euch nicht auf Panikmacherei aus, auch wenn vermehrt durch die Medien dies erscheint. Richtet Euch auf das Hier und Jetzt aus und auf die Co-Kreation, in der ihr schon jetzt anfangt zu leben und dies zu machen was ihr für Euch wünscht, - nicht morgen.

So könnt ihr dies für Gaia auch tun. Denn durch diese Aussendung, die dann stattfindet, über Eure Morphogenetik werdet ihr spüren, dass sich sichtbar etwas tut. Manche Dinge sind eben nicht abwendbar, einiges auch durch uns nicht.

Doch wenn ich nun mich sehr positiv äußern möchte, möchte ich kundtun, dass der Einheitsgedanke und auch das Einheitsgefühl, für viele seit dem 26.06. um ein Vielfaches gestiegen ist, - auch wenn das „Ereignis“ eines war, welches nicht so lichtvoll ist.

Die Hathoren wiesen vor einiger Zeit darauf hin (durch Tom Kenyon), dass, wenn viele Menschen miteinander Klänge erzeugen, sehr vieles abwendbar ist. Wenn sich viele Wesen miteinander z.B. verbinden und Klänge erzeugen, Melodien einheitlich auf eine gewisse Situation richten, ändert sich die Schwingung, da alles Schwingung ist, alles um Dich herum und auch Dein Körper. Wenn diese Schwingung allerdings einer Sache zu Gute kommt, kann und wird einiges abwendbar sein. In vielen anderen Kulturen wird und wurde dies erfolgsbringend praktiziert.

Hier möchte ich darauf hinweisen, wenn Du Deinen eigenen Körper in Klang-Schwingung bringst, kann sich für Dich auch einiges im Innen und außen ändern, wenn Du der Regelmäßigkeit in diesem Falle nachgehst. Dafür brauchst Du kein Klangmedium zu sein. Finde Deinen Klang in Dir, der Dir gut tut. Versuche erst einmal für Dich in Dir, diesen Klang zu erzeugen und werde dann Mal für Mal lauter. Glaube mir, wenn Du dies für Dich regelmäßig anwendest, wirst Du verspüren, dass dies sehr effektvoll ist. Besonders, wenn Du Dich in der Natur aufhältst und mit der Natur korrespondierst über den Klang wirst Du spüren wie sich Deine Schwingung erhöht. Die Vögel erschrecken nicht, keine Sorge. Sie wissen bereits im Voraus, welches Wesen Du bist, sowie die wunderbaren Naturwesen und Devas auch, wenn Du Ihnen bewusst oder unbewusst begegnest.

Weiterhin möchte ich noch darauf hinweisen, dass Gaia darum gebeten hat, sich mit Ihr in Liebe und Achtsamkeit zu verbinden. Vor vielen Jahren und auch jetzt noch, gab es Techniken, sich mit der Erde zu verwurzeln, Lichtsäulen zu Ihr zu errichten und sich mit Ihrem schlagenden Herzen und Ihrer Schöpferkraft zu verbinden. Diese „Techniken“ sollten allerdings nun in absoluter Achtsamkeit und Sanftheit ihr gegenüber erfolgen. Das heißt, wenn Du Dich erdest, was Du ja sowieso machen solltest, dann bitte Gaia liebevoll um Ihre Energie und dann machst Du so, wie Du dies bis jetzt gemacht hast, für Dich mehrere Vergleiche, aber bitte behutsam. Nicht wie sonst: Wurzeln (Lichtsäulen) rein, andocken und fertig,… --dies geht so nicht mehr, es schmerzt sie.

Gaia liebt ihre Kinder sehr und stellt sich mit allen Ihren verfügbaren Mitteln immer bedingungslos zur Verfügung. Also versuche für Dich Deine eigene Art der Erdung zu finden, die eine andere ist, wie die, die Du bis jetzt angewendet hast und Du wirst überrascht sein, wie effektvoll, aber auch liebevoll Diese sein wird.


Doch nun hast du erst einmal genug Hinweise meinerseits erhalten. Ich möchte nun in meiner Energieform der Maria Magdalena, Dir meine Liebe und Achtung senden und Dir meine Wertschätzung für Dein Sein entgegnen. So erlaube Dir nun ganz bewusst meine Gegenwart zu fühlen, und mein Sein zu spüren…..

Ich erlaube mir, ganz behutsam Deine Fußchakren zu aktivieren und diesen die Information zu übergeben , dass Du nun Dich mit Gaia in Liebe und Achtsamkeit verbinden kannst und Du die neue Energie verspürst, mein Kind ( bitte Pause und wirken lassen)…

Erlaube Deiner Liebe, die in Dir ist, in Deiner Form, Gaia zu entgegnen- zu senden und warte auf Ihre Antwort, die Du in Deinem Herzen oder in Deinen Füßen jetzt spüren kannst und wirst, wenn Du dies erlaubst (Pause).

Erlaube Dir, Dich mit Deiner Mutter Erde verbunden zu fühlen, wie auch jetzt im Moment mit mir, mein Kind. In dieser Verbundenheit und Einheit berühre ich nun gewisse Punkte in Deinem aurischen Feld sowie in Deinem Sein, dass Du die Leichtigkeit verspürst, die Du jetzt im Moment brauchst, mein Kind, so dass Du geklärter bist (Pause).

Erlaube Dir, in dieser Leichtigkeit und Anmut, den Klang zu hören, der Dein Schwingungsfeld ausrichtet und aktiviert, welches ich nun mit der Schwingung der Erde gleichsetze, so dass Dir die Schwingungsänderungen nicht körperlich schwer fallen. Bleibe ganz ruhig sitzen, ich/ wir arbeiten jetzt ein wenig mit Dir, wenn Du dies erlaubst….(Pause)

Wann immer es Dir danach ist, erlaube Dir, diese Botschaft zu lesen. Dies ist Maria Magdalena durch ClaudiaSalria und ich verabschiede mich von Dir, mein Kind, mit einem kosmischen Kuss, für das was Du bist. AMEN.


Ich danke Dir, dass Du uns zugehört hast und segne Dich von ganzem Herzen

dies ist Maria Magdalena durch meine Freundin ClaudiaSalira




Audio-Botschaften:
www.youtube.com/user/SternSTARSEEDFilme




 zurück   Seite drucken  top