Botschaften zur Zeitqualität / News zum Aufstieg  
   


SOLARA 'S SURF-REPORT FÜR DAS JAHR 2009:

DAS AUFTAUCHEN DER WAHREN EINEN

übersetzt von Silke Ahnefeld




Willkommen im Brillanten Jahr 2009!


2009 wird durch die Meisterzahl Elf beherrscht, was uns einige äußerst seltene Geschehnisse bringen wird. Es sind jene von der Art “Einmal in Tausend Leben” oder "Einmal zum Beginn und Ende eines Großen Zyklus“ Geschehnisse. Verschiedene Schlüsselereignisse werden in 2009 geschehen. Unter anderem:
  • Das dramatische Auseinanderlaufen der Straßen der Dualität und der Einheit.
  • Das Wegfallen von allem, was falsch ist.
  • Das Zusammenlaufen der Ersten und der Zweiten Welle.
  • Das Auftauchen der wahren Einen.
  • Die Aktivierung des Zweiten Teils des 8. Tores des 11:11 Torweges.
  • Die Geburt der Neuen Matrix der Einen Wahren Liebe.
  • Der Beginn einer Vierjahresphase, die ein neues MUA oder Großen Evolutionären Zyklus hervorbringt.
  • Die Geburt des Weißen Drachen.
  • Das Zusammenkommen als Ein Sein in der Tat.



2008 ÜBERSICHT

Letztes Jahr war ein kraftvolles Jahr des Übergangs. Diejenigen, die wir waren, als wir das Jahr begannen unterschied sich enorm von jenen, als welche wir das Jahr beendet haben.

Viele von uns haben sich geschlagen und ausgelaugt gefühlt auf den letzten Kilometern der alten Straße der Dualität. Manchmal verlangte es uns das letzte unserer Stärke ab, damit wir weitergehen konnten. Gegen Ende des Jahres wurde das Zurücklegen unserer letzten Kilometer unerträglich. Dies bedeutete, dass wir endlich das Ende der alten Straße erreichten.

2008 war auch das Jahr, in dem wir aufgerufen waren, unserem Perfekten Sturm gegenüber zu treten. Dies war unsere größte Herausforderung, denn es stellte das dar, was wir am meisten zu vermeiden wünschten oder am meisten fürchteten oder es war das größte Hindernis auf unserem Weg. Der Perfekte Sturm war die letzte Hürde, die wir nehmen mussten, um frei zu werden. Und viele von uns schritten mutig genau in dessen Zentrum.

2008 war ein Jahr der Heiligen Suchen, die uns dabei halfen, lange verlorene Fragmente unseres Seins zusammen zu suchen und zu vereinen. Es war ein Jahr, in dem wir Versteckte Schätze fanden, die uns als Prüfsteine unseres Wahren Kernwesens dienten. Wir reisten durch das Labyrinth bis wir dessen Mittelpunkt erreichten. Und dann drehte sich plötzlich alles um in eine neue, wahrere Position. Wir verstanden, was real und was unreal war von einer unendlich weiteren Perspektive. Und viele von uns haben Quantendurchbrüche erlebt, die uns freimachten. Und die Wahren Einen begannen zu aufzutauchen....





ERSTE UND ZWEITE WELLE

FÜR JENE DER ERSTEN WELLE

Die Erste Welle sind die älteren Seelen, die auf diesem Planeten seit sehr langer Zeit sind. Wir kamen hierher unter der Meisterzahl 11, um das Neue zu verankern. Wir haben eine Menge an Erdenerfahrung und einen Reichtum an Weisheit und Wissen gesammelt.

In den letzten Jahren sind wir erschöpft unsere letzten Meilen durch eine öde Landschaft gegangen, die mehr und mehr ungastlich wurde. Die alten Wasserlöcher und alten Quellen der Nahrung und Kreativität sind ausgetrocknet und wir mussten eine beträchtliche Mühe aufwenden, um noch eine Versorgung und Inspiration zu finden. Immer das Gewicht der schweren Verantwortungen tragend, war alles, wofür wir scheinbar Zeit hatten, Arbeit und noch mehr Arbeit. Es ist nicht so, dass wir keinen Spaß haben wollten; wir wollten. Es war nur so, dass die alten Arten des Spasses nicht länger Spaß brachten und außerdem hatten wir zuviel Arbeit auf unserem einsamen Weg zu bewältigen.

Als wir unsere letzten Kilometer gingen, haben wir uns oftmals selbst an scharfen Dornenbüschen gekratzt und sind auf den glitschigen Steinen ausgerutscht, die auf unserem Weg lagen. Deswegen mussten wir neue Wege lernen, diese vielen Hindernisse zu umgehen, die unseren Weg blockierten. Dies erforderte ein ständiges Umleiten. Und um überleben zu können, mussten wir eine neue erweiterte Sichtweise entwickeln, damit wir über alle äußeren Begebenheiten hinwegsehen und klar verstehen konnten, was WIRKLICH GESCHAH. Wir mussten unser Neues Wahres Selbst in alle unsere Aktionen bringen, sonst hätte uns das Umgehen mit so vielen längst abgelaufenen Elementen erdrückt.

Zur gleichen Zeit haben wir regelmäßig unser Wesen durchkämmt, Schicht für Schicht, und die Reste von allem entfernt, was unwahr war und alle Ängste oder Zweifel abgelegt und sie mit Liebe und Wissen ersetzt. Während wir damit beschäftigt waren, haben viele von uns übersehen, dass die Landschaft um uns herum weicher wurde. Die Dornenbüsche wurden weniger; die Hindernisse auf unserem Weg wurden weniger fest und mehr transparent. Wir fanden neue Quellen der Nahrung an ganz unerwarteten Plätzen. Unterstützung kam zu uns, als wir es nötigsten brauchten.

Je wahrer und realer wir wurden und je mehr wir unsere innere Landschaft umwandelten, damit wir in der Ultra Größeren Realität leben konnten, desto schneller veränderte sich unsere äußere Landschaft. Plötzlich bemerkten wir die Flecken an leuchtend grünem Gras und gewaltige Bäume. Vögel tauchten aus dem Nichts auf und begannen zu singen. Die Luft wurde frischer. Ein blubbernder Strom versorgt uns mit einer neuen Quelle frischen Wassers.

Unsere letzten Kilometer auf der alten Straße der Dualität endete endlich. Und es machte auch nichts aus, denn wir gehen nicht mehr auf der alten Straße. Wir leben nicht mehr in der alten absterbenden Welt der Dualität. Wir nähren die Dualität und Ängste nicht mehr, indem wir nicht mehr daran glauben. Wir leben in der Ultra Größeren Realität und unsere Landschaft ist frisch und neu, voller wunderbarer Blumen und unvergleichlicher Schönheit. Und mit jedem unserer Schritte, wird unsere neue Welt greifbarer und wahrer. Wir haben die Bereiche unserer Wildesten Träume betreten und sie manifestieren sich für uns einer nach dem anderen.





FÜR JENE DER ZWEITEN WELLE

Die Zweite Welle sind neuere Seelen, die weit weniger Leben auf der Erde hatten. Sie kamen hierher unter der Meisterzahl 22 um das Neue erschaffen. Sie haben ein Übermaß an frischer Energie und neuen Ideen.

In den vergangenen Jahren haben sich die Zweiten Wellen gelangweilt und erfüllt gefühlt. Obwohl sie ein Übermaß an Energie besitzen, finden sie nicht die richtigen Plätze, diese zu nutzen und ihre Energie beginnt zu stagnieren. Sie waren oftmals von erstaunlichen Wünschen erfüllt, die sie erschaffen möchten, trotzdem hat sich noch nichts real oder groß genug angefühlt, damit sie ganz ihre Energien zum Ausdruck bringen. Sie schauen auf ihre wahrscheinlichen Karrieremöglichkeiten nur um dann festzustellen, dass sie keine haben. Anstelle dessen füllen sie ihre endlose freie Zeit mit unzähligen Ablenkungen, mit endlosem Training und Projekten kleinen Ausmaßes, die sie nicht erfüllen.

Zweite Wellen wissen, dass es mehr im Leben gibt, wissen aber nicht, wie sie es finden sollen. Sie schauen sich um und alles was sie sehen, sind andere stumpfe Zweite Wellen und müde alte Erste Wellen, die zu arbeiten scheinen ohne wirklich dabei Freude zu haben. Sie besitzen ein Reichtum am Geschicklichkeiten, aber ein Mangel an Vertrauen, um sie nach außen in die Welt zu bringen. Sie schauen nach einer Möglichkeit, sich ganz auszudrücken, frei zu brechen aus ihrer selbst auferlegten Lethargie, wild und ungehindert wie der Wind zu rennen, über den Planeten zu fegen und andauernde Änderungen zu bringen, aber es fehlt noch ein Schlüsselelement. So rutschen sie weiter ab ins Abhängen, stumpfen sich mit Drogen ab, endlosen Computerspielen oder virtuellen Welten, vermeiden jeden Anschein von Verantwortung, da sie sich dadurch nur heruntergezogen und halb am Leben fühlen.

Auch wenn sie anfangen zu begreifen – wenn es darum geht ganz einzutreten und freudig die vielen Zepter der Verantwortung annehmen, die ihnen angeboten werden – beginnen ihre Ängste und Widerstände zu steigen. Denn sie stellen fest, dass sie niemals ganz gefordert waren – und was, wenn sie versagen? So halten sich einige von ihnen immer noch zurück und bauen Wände an Entschuldigungen, um ihre tief sitzenden Ängste zu verbergen.

Zweite Wellen sind nun im Prozess aufzuholen mit dem, was sie tief in sich als real und wahr wissen. Der nächste Schritt ist es, einen Weg zu finden, dies nach außen in die äußere Welt zu bringen. Sie sind bereit Verantwortung zu übernehmen für den monumentalen Wechsel von der Dualität in die Einheit. Und sie werden es mit Spaß machen!


DIE BRÜCKENMENSCHEN ODER 1.5 WELLE

Es gibt auch einige, die weder zur Ersten noch zur Zweiten Welle gehören. Sie enthalten eine Mischung aus beidem und sie sind hier, um als Brücken zu dienen, damit die Wege der Ersten und der Zweiten Welle zusammenlaufen können. Wenn du ein Brückenmensch bist wirst du eine Kombination aus Erfahrungen von sowohl der Ersten als auch Zweiten Welle besitzen.


2009 FÜR DIE ERSTE UND ZWEITE WELLE

In 2009 werden viele der Zweiten Welle eine mammutartige Aktivierung von einzigartigem Ausmaß erleben. Sie werden aus ihrer Lethargie erwachen und als Wahre Kernwesen aufstehen und ihre ganze Präsenz fühlen lassen. Sie werden freudig in ihre ganze Meisterschaft gehen und bereitwillig damit beginnen, Verantwortung zu tragen. Die vorher getrennten Pfade der Ersten und Zweiten Welle werden endlich zusammenlaufen und uns befähigen, in die ganz neue Ebene des EINEN SEINS in AKTION zu treten. Zusammen als EINS, werden Erste und Zweite Welle eine Neue Welt erschaffen.





HERVORTRETEN ODER NOTFALLSITUATION?

In den vergangenen Jahren haben wir in einer Welt von extra aufgebürdeten simultanen Realitäten gelebt. 2009 ist das Jahr, wo sich diese beiden Realitäten sichtbar trennen werden. Die Straßen der Dualität und die Straßen der Einheit beginnen sich zu trennen und ganz verschiedene Erfahrungen zu haben.

Deswegen ist es so enorm wichtig, wo wir uns in 2009 positionieren werden. In 2008 wurden mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Unsere größte Herausforderung war, uns selbst auf eine ganz neue Ebene zu bringen und Wahre Kernwesen zu werden. Wenn uns dies gelungen ist, wird sich die Straße vor uns anfühlen, als ob sie aus einer stumpfen Wüste auftaucht und sich in eine fruchtbare Landschaft von großer Schönheit verwandelt. Wenn wir dies bislang noch nicht getan haben, sollte es unsere höchste Priorität sein, denn wo wir in 2009 stehen werden, wird bestimmen, welche Realität wir erleben werden.

Es ist offensichtlich, dass die alte Straße der Dualität zu ihrem festgelegten Ende gelangt. Auch wenn dies noch ein paar weitere Jahr braucht um es zu beenden, wird sich dieser Prozess 2009 weiter beschleunigen. Dies ist einer von vielen Gründen, warum wir nicht länger in der Dualität leben wollen. Während der Zeiten der Veränderung wird alles, was unwahr oder abgelaufen ist auseinander fallen und zusammenbrechen. Dies geschieht im Moment. Es geschieht auf der ganzen Welt und wird immer stärker werden. Es gibt keinen Ausweg, wie wir diesem Prozess entkommen können, außer als Wahre Wesen aufzutauchen.

Wenn wir uns auf unsere neue Ebene begeben, wenn wir beginnen, die Ultra Größere Realität zu bewohnen, werden wir entdecken, dass wir die Möglichkeit haben, auf einer ganz neuen Straße zu reisen, der Straße der Einheit. Diese Straße ist vollkommen anders als die Straße der Dualität und sie präsentiert uns zahlreiche neue Gelegenheiten und neue Erfahrungen – jene, die uns vorher nicht zugänglich waren. So werden wir die Bereiche Jenseits unserer Wildesten Träume betreten.

Hier sind zwei verschiedene Wege, die wir in 2009 beschreiten können. Welchen Weg wir wählen wird unsere Erfahrungen bestimmen.


DER WEG DES NOTFALLS

Wenn wir weiter auf der bröckelnden Straße der Dualität gehen, werden wir einen Zustand steten Notfalls erleben. Wenn wir immer noch in einem Job sind, denn wir hassen, kann er verschwinden. Wenn wir immer noch an einem Partner festhalten, der nicht unsere Eine Wahre Liebe ist, wird die Partnerschaft eine gute Chance haben auseinander zu brechen. Wenn wir immer noch unsere Leben mit abgelaufenen oder oberflächlichen Aktivitäten füllen, werden diese von uns abgeschnitten. Wenn wir immer noch an Mangel und Knappheit glauben, werden wir mehr davon erfahren. Wenn wir an dem Glauben festhalten, dass Anstrengung Teil des natürlichen Lebens ist, wird das Leben sehr hart werden. Wenn wir uns immer noch vor unserem Wahren Selbst verstecken, indem wir Wände des Widerstands aufbauen, werden uns all unsere Verstecke genommen. Wenn wir an unseren alten Sicherheitsnetzen festhalten , werden sie unter unseren Füßen verschwinden. Wenn wir unsere Aktionen weiterhin auf Angst basieren lassen, werden unsere Ängste dermaßen vergrößert, dass wir entweder zusammenbrechen oder durchbrechen. Dies ist der Weg des Notfalls.


DER WEG DES HERVORTRETENS

Wem diese Straße nicht sehr verlockend erscheint, haben wir alle die Möglichkeit auf einer ganz neuen Straße zu gehen, dem Weg des Hervortretens. Hier stecken wir alle unsere Mühe darin, als Wahre Kernwesen hervorzutreten. Wir entfernen ständig jedes alte Muster, jede Störung die auftritt, alle alten Reste aus unserer Persönlichen Matrix. Wir schärfen ständig unsere Wesen, damit wir nur die Wahrheit sprechen und nur unsere wahren Gefühle ausdrücken können. Wir lassen alle Aktivitäten, Freundschaften und Partnerschaften los, die nicht mehr wahr und real sind. Wir arbeiten nicht mehr in Jobs, die uns unsere Lebenskraft nehmen und erschaffen neue Jobs, wo wir unsere Kreativität ganz ausdrücken und unserem wahren Zweck dienen können. Wir finden unsere versteckten Bankkonten und wissen, dass sich immer um uns gekümmert wird. Wir dehnen unserer Standpunkt aus und stehen da als König der Könige und Königin der Königinnen, die wir wirklich sind. Wir werden Krieger der Liebe und verteilen LIEBE überall, wo wir sind!

2009 ist das Jahr des Hervortretens der Wahren Einen. Es ist an der Zeit für uns, einzutreten, vorzutreten, zusammen zu kommen als Eins und das große Potential des schlafenden Giganten unseres Einen Seins und endlich das zu tun, wozu wir hierher kamen. Je mehr wir dies tun, desto leichter wird alles werden. Die Wunder werden sich manifestieren, die Grünen Ampeln werden nicht nur an bleiben, sie werden auch immer leuchtender und unseren klaren Pfad in das Neue und Wahre erleuchten.


HEILIGE PAGODE

Die Heilige Pagode liegt hoch oben auf einem Berg. Obwohl sie sich nicht bewegt, beeinflusst sie die ganze Landschaft. Jeder in der Umgebung wird durch ihre beruhigende Gegenwart getröstet. Sie umhüllt die Menschen mit Schutz und umarmt sie mit Liebe. Sie verkörpert die Resonanz der Größeren Realität und ist eine ständige Erinnerung, dass ALLES GUT IST.

Einige Menschen werden inspiriert, die Pilgerreise zu machen und den Berg zu erklimmen und dabei Opfergaben in der Heiligen Pagode zu hinterlassen. Sie gehen immer erfrischt und erneuert. Andere schauen einfach nur zu ihr hinauf während sie die Wäsche aufhängen oder spazieren gehen und fühlen sich versichert, dass sie noch da ist. ALLES IST GUT.

Auch wenn die Heilige Pagode hinter Wolken oder einem Hügel versteckt liegt, wird ihre Gegenwart doch ständig gefühlt. ALLES IST GUT.

Und sollte sie jemals verschwinden, würde eine große Nullzone der gesamten Landschaft, der Hoffnungen und Träume der Menschen stattfinden. Darum ist es so wichtig, dass die Heilige Pagode geehrt und respektiert wird.

Während dieses bedeutenden Jahres 2009, wo vieles der Dualität vor unseren Augen zusammenbricht, müssen neue Stabilisierungsschwingen erschaffen werden, um die Fundamente des Neuen und Wahren zu verankern. Und dies ist der Grund, warum jeder von uns zu einer Heiligen Pagode werden muss. Wir müssen offen und mutig ganz wahr in unserer neuen Landschaft stehen und für alle sichtbar sein. Und ständig Wellen der Bestätigung aussenden, dass ALLES GUT IST und Wahrste Liebe an unsere gesamte Umgebung aussenden.


MUA

MUA (pronounced Moo-ah) ist ein altes Wort aus Tahiti, das “Ganz am Anfang und vor allem anderen” bedeutet. Codiert in diesem Wort sind die Erinnerungen vom vergangenen Lemurien oder Lamu.

Es gibt auch eine tiefere Bedeutung von MUA, die sehr gut in die jetzige zeit passt. MUA bedeutet den Beginn eines großen neuen Zyklus. Die erste Phase unseres neuen MUA wird 2009 auftreten mit der Geburt der Neuen Matrix der Einen Wahren Liebe.

Vorherige MUAS schlossen die Geburt von Sonne und Mond ein, der Anfang der Zeit und die Erschaffung jeder neuen Welt, wie jene, die nach der Großen Flut geboren wurde oder jene, von der in der Indianischen Hopi-Erschaffungsgeschichte die Rede ist. Das MUA, das 2009 beginnt, wird gegen Ende 2011 - 2012 zu Ende sein, wenn der Maya- und der Inka-Kalender wieder auf ihre Anfangspositionen gehen.





2009 ÜBERBLICK

In 2009 wird alles, was falsch ist und auf selbstsüchtiger Gier oder der Illusion der Trennung basiert oder wo es an Integrität mangelt, derart vergrößert werden, bis es zusammenbricht. Alles, was wahr und integer ist wird Erfolg haben. Dies stellt für uns alles AUF’S SPIEL. Folgen wir der Straße, die uns zu unseren Wildesten Träumen bringt oder reisen wir weiter auf der Straße, die sich schnell in einen Alptraum verwandelt?

Während des Jahres werden viele von uns zu den Orten ihrer Neuen Leben umziehen, wenn sie real und wahr und wenn ihre persönliche Matrix klar. Auch wenn wir nicht physisch an einen neuen Ort ziehen, wird unsere unmittelbare Umgebung merklich anders werden. Sobald dies geschieht, wird eine dramatische Veränderung bei den Menschen und Requisiten in unseren Leben geben, unsere neuen Karrieren werden sich enthüllen; unsere Einen Wahren Lieben werden gefunden. Selbst unsere tägliche Routine und Angewohnheiten werden sich verändern.

Bezüglich Jobs und Karrieren: 2009 werden wir viel mehr Erfolg haben, unsere eigenen Jobs zu erschaffen und mit gleich gesinnten Menschen zu arbeiten als in unseren alten, auf der Dualität basierenden Jobs zu arbeiten. Grund dafür ist, dass sich die ganze Dualitätsbasierte Wirtschaft in dem Prozess der Nullzone befindet.

Dies ist das Jahr für das Hervortreten der Wahren Einen. Menschen auf der ganzen Welt werden offen in ihre volle Meisterschaft treten, so dass sie ihren wahren Zweck erfüllen können. Es wird eine dramatische Veränderung bei den Wächtern geben und bei der Weiterreichung der Zepter der Verantwortung.

Und während dessen wird alles weiter auseinander fallen, was auf der Illusion der Dualität erbaut wurde....

Dies kann das Durchschreiten des Jahres 2009 manchmal zu einer Herausforderung machen. Wir müssen äußerst wachsam sein, was in der Welt geschieht und trotzdem vorsichtig genug, um nicht dort hineingezogen zu werden. Was auch immer um uns herum geschieht, wir müssen einer klaren Flugbahn in das Neue und Wahre folgen.

2009 hat zwei sehr verschiedene Teile, jedes mit einem besonderen Fokus.


JANUAR - MAI

Die erste Hälfte von Januar bis Mai ähnelt einer Baustelle, wo alle Arbeiter zur gleichen zeit ankommen, um ihre Arbeit an einem großen Projekt zu beginnen. Jede Person hat ihre eigenen speziellen Fähigkeiten, die unbedingt gebraucht werden, um das mammutgroße Projekt vor uns zu vollenden. In kurzer Zeit muss viel erreicht werden , was einen gewaltigen Fokus und Mühe von uns verlangt. Und obwohl es eine Unschärfe an erhöhter Aktivität gibt, wenn wir trotzdem auf das Ziel fokussiert bleiben, kann vieles erreicht werden mit einem Minimum an Stress.

Während dieser Zeit wird es viel an Ho'o Pono Pono oder Wie man Dinge richtig macht stattfinden. Wir werden ständig unsere Wesen reinigen, um all das zu finden, was uns zurückhält oder uns unwahr hält. Eines dieser Dinge, wovon wir uns befreien müssen, ist aus der Kontrolle dieses kleinlichen Tyrannen, unseres Egos. Wir können einfach nicht mehr ego-gesteuert sein, wenn wir Wahre Wesen werden wollen. Wenn wir die unechten Verzierungen des Egos anziehen, versuchen wir unsere Gefühle der Unsicherheit und Unzulänglichkeit zu verstecken, dass wir nicht genug seien. Diese falsche Fassade mag einige Leute täuschen; sie kann uns zeitweise besser fühlen lassen, aber sie hält uns nur davon zurück, real und wahr zu sein. Unsere Egos brauchen unbedingt in Ausrichtung mit unserem Wahren Kernwesen gebracht werden, damit wir auf der Straße des Hervortretens reisen können. Es gibt nichts besseres als unser Wahres Kernwesen zu sein. Es geht nicht mehr darum Macht oder Wissen zu erlangen; es geht darum, real zu sein.

Andere Dinge, die uns zurückhalten können sind an dem zu zweifeln, wovon wir wissen, dass es wahr ist, die Angst zu versagen, dass wir nicht gut genug sind, Mangel an Vertrauen in unsere eigenen Fähigkeiten und die Angst zu springen ohne ein sichtbares Sicherheitsnetz. Alle diese Elemente müssen so schnell wie möglich aus unserer persönlichen Matrix entfernt werden.

Wir müssen nun alle verbleibenden Reste der Vergangenheit klären und alle Wunden heilen, die wir auf unserer Reise angesammelt haben. Es liegt ein großer Fokus auf dem Komplettieren des Alten. Wir werden alles durchsieben, alten Kram loswerden sowohl in uns selbst als auch in unserer äußeren Umgebung. Wir werden lose Fäden miteinander verknüpfen und viele alte Kapitel unserer Leben schließen. Zur gleichen Zeit werden wir wichtige Werkzeuge und Fähigkeiten für unsere Neuen Leben erwerben. Viele Dinge werden aus ihren alten Positionen enthoben und auf neue vorübergehende gesetzt. Wir werden auf vielen Ebenen fühlen, dass wir uns in der Durchgangszone befinden.

Teil unseres großen Loslassens wird sein, aus unerfüllten Beziehungen, Jobs und Aktivitäten auszusteigen. Vieles ist während dieser Monate in Bewegung. Viele von uns werden während dieser Zeit umziehen. Falls das so ist, kann es ein, dass wir nicht direkt an unser endgültiges Ziel, sondern eher zu einer vorübergehenden Position, innerhalb des richtigen Bereiches.

Wir werden auch eine Serie erleben, wo Dinge sich einfach in die richtige Position begeben. Dies schließt das Treffen von Schlüsselpersonen aus unseren Neuen Leben ein und einklicken mit unseren äußeren Umgebung. Wir werden einige der Personen integrieren, die wir bereits kennen und einige, die wir gerade getroffen haben. Dies wird eine neue Energiedynamik erschaffen. Wir werden entdecken, dass es uns nicht zugedacht ist Dinge alleine zu erledigen, sondern dass wir viel mehr Erfolg haben, wenn wir mit anderen in gegenseitiger Unterstützung zusammen arbeiten. Viele von uns werden mit ähnlichen Menschen zusammen kommen und neue Gemeinschaften gegenseitiger Unterstützung formen. Leben und arbeiten mit ähnlichen Menschen wird unsere Position enorm stärken, denn dies ist der Weg des Neuen.

Um den Monat März herum werden wir nach unserer richtigen neuen Position schauen, insbesondere wo wir leben werden und die neue Arbeit, die wir tun werden. Wir werden das Gelände erkunden, neue Verbindungen herstellen und einen Landeplatz finden, um unser Neues Leben zu organisieren. Wir werden mit vielen praktischen Dingen des Lebens zu tun haben. Dies wird auch im April noch weitergehen, wenn wir mehr gesetzt werden und beginnen, unsere Fühler auszustrecken. Wir werden auch einen kreativen Schub erleben, der durch unsere neue Landschaft gefördert wird. Und die Wasser des Flusses der neuen Wahren Liebe werden zu fließen beginnen....

Mai bringt uns einen Gangwechsel, der eine kraftvolle Veränderung bedeutet. Die Brandung steigt auf Tsunamiproportionen und bringt uns Quantendurchbrüche, die uns auf eine ganz neue Ebene heben werden, von der wir gar nichts ahnten. Dies wird das erste Mal sein, wo wir die ersten neuen Sprößlinge der Pflanzen an die Oberfläche kommen sehen, die wir in unsere neue Landschaft gesetzt haben. Wir werden mitgetragen von der steigenden Strömung vom Fluss der neuen Wahren Liebe, denn er fließt in das Meer der Liebe.


JUNI

Der Monat Juni steht für sich alleine. Es ist ein Mega-Wendepunkt, der uns weit transformiert. Das Gelenk, das Dinge an ihren alten Plätzen gehalten hat, macht seine letzte Drehung und alles begibt sich seine neue Position. Alle übrigen Schleier fallen plötzlich weg und das Wunder unserer neuen Landschaft wird ganz enthüllt. Während dieser Zeit werden wir plötzlich Dinge sehen, von denen wir gar nicht wussten, dass es sie gibt. Dies wird überall um uns herum im Physischen sichtbar werden. Wir fühlen, wie sich unser Farbenspektrum plötzlich ausdehnt und es uns ermöglicht, neue Farben zu erkennen. Im Juni werden wir auch unser erstes MUA erleben, da die Neue Matrix der Einen Wahren Liebe endlich geboren wird. Dies wird die Schleusen für die Pure Wahre Herzensliebe aufstoßen.


JULI - DEZEMBER

Für den Rest des Jahres werden wir uns bequem in unsere neuen Leben begeben. Es wird nicht schwierig sein sich anzupassen; es wird sich ganz natürlich anfühlen. Wir werden zusammenkommen mit unseren wahren Menschen und zusammen leben und arbeiten. Es wird ein starkes Gefühl der Verbundenheit mit Gleichgesinnten geben, auch mit solchen, die auf der anderen Seite des Planeten leben. Der schlafenden Riese unseres Einen Seins wird endlich seinen Schlummer beenden und zu seiner Herrlichkeit erwachsen. Verantwortung zu teilen und als Eins zu dienen, wir werden endlich in großem Umfang das tun, wozu wir wirklich hierher kamen. Zur gleichen Zeit werden wir endlich imstande sein, unsere Aufmerksamkeit auf unsere persönlichen Bedürfnisse und Wünsche zu richten und uns um jegliche Gesundheitsdinge kümmern, die wir bislang aus Mangel an Zeit und Geld vernachlässigt haben.

Jene, die wahr und real sind werden auf einer enormen Schnellbahn reisen. Und obwohl viel passiert, wird es nicht überwältigend sein, denn wir werden es zusammen als EINS tun.

Unsere lange unterdrückte Kreativität wird an die Oberfläche schießen. Unsere Einen Wahren Lieben werden bei uns sein. Wir werden freudig unsere Wildesten Träume leben, erfüllt mit LIEBE jenseits des momentan vorstellbaren.

Und während der ganzen Zeit, wird alles, was auf der Illusion der Dualität erbaut war, weiter zusammenfallen....





FROHES NEUES JAHR!

Mache das Große Jahr 2009 dir den
Durchbruch aller Durchbrüche,
die Erfüllung deiner Wildesten Träume
und die Liebe aller Lieben bringen.



Mit Tiefster LIEBE aus meinem Herzen der Herzen,
Solara




© Urheberrechte Solara, 2009
Alle Rechte vorbehalten - www.nvisible.com
Hier kannst du Solaras monatliche Surf Reports abonnieren...

Photocredits: Tim McKenna - www.tim-mckenna.com



Solara´s Brandungsbericht für 2008

Direktlink: www.ancient-mysteries.de/2009/brandungsbericht2009.htm
PDF-Download: www.ancient-mysteries.de/2009/brandungsbericht2009.pdf



 

 zurück   Seite drucken  top